Kocher jagst radweg

Einkehren

Übernachten

Einkehren

Übernachten

Gommersdorf

Altkrautheim/

Krautheim

Klepsau

6 km, Fahrzeit 25 Min. In Gommersdorf den Fluss überqueren, links ab bis Alt- Krautheim, die Jagst überqueren, an der Wehrmühle vorbei bis zum ehemaligen Bahnhof, steiler Anstieg über die Bergstraße zur Altstadt und Schloss, nach der Besichtigung Abfahrt und über die Klepsauer Straße bis zur Brücke, den Fluss überqueren und weiter bis Klepsau, Fluss überqueren Sehenswürdigkeiten Krautheim Burg und Burgmuseum Altstadt mit Fachwerkhäusern Naturdenkmal Kuharsch ehemaliger Bahnhof Alt-Krautheim Rathaus Klepsau Stauwehr Winzerkeller Einkehren und Übernachten Heidis Station mit Fremdenzimmer Krautheim Bahnhofstraße 15 Telefon 06294 427120 im historischen Bahnhofe Gasthaus Zum Ochsen Altkrautheim Ginsbacher Straße 37 Telefon 06294 382 Gasthaus Zum Lamm Klepsau Bachstraße 7 Telefon 06294 4268545
Die Stadt Krautheim liegt am nördlichsten Punkt der Jagst. Die Jagst hat sich dort 130 bis 150 Meter tief in die Muschelkalk- landschaft der Hohenloher Ebene eingegraben. Charakteristisch für Krautheim ist der Blick auf die von weither sichtbare gleichnamige Burg. Götz von Berlichingen rief hier im Jahre 1516 dem Mainzer Amtsmann das bekannte Götz-Zitat zu. Im Burgmuseum kann man sich über die Geschichte der Burg informieren. Der berühmte Krautheimer Kuharsch an der Landstraße Richtung Klepsau ist eine Steinerne Rinne die durch eine Quelle entstand, deren sehr kalkhaltiges Wasser durch die Versinterung die Rinne gebildet hat. Im Teilort Klepsau wird Wein angebaut. Alljährlich finden im Ort die Klepsauer Weintage statt.

R

A

D

W

E

G

K

O

C

H

E

R