Jagst-Radweg Jagstfeld bis Neudenau Kocher jagst radweg

Bad Friedrichshall-

Jagstfeld

Heuchlingen

Untergriesheim

Herbolzheim

Neudenau

13,5 km, Fahrzeit: 60 Min. Vom Bahnhof Jagstfeld über die Poststraße, Marienstraße, Friedhofstraße, am Friedhof Richtung Norden, in Heuchlingen über den Fluss, an Untergriesheim (auf der anderen Jagstseite historischer Bahnhof) und Herbolzheim vorbei, in Neudenau hoch zur Altstadt Sehenswürdigkeiten Jagstfeld Altes Rathaus Wendelinusturm Heuchlingen Schloss Untergriesheim Bahnhof Herbolzheim Ruine Heribotisburg Einkehren und Übernachten Hotel Restaurant Sonne Jagstfeld Deutschordenstraße 16 Telefon 07136 95610 Mo Ruhetag Gasthof + Pension Schöne Aussicht Jagstfeld Deutschordenstraße 2 Telefon 07136 95320 
Die Stadt Bad Friedrichshall entstand durch den Zusammenschluss der Orte Kochendorf und Jagstfeld, die an der Mündung von Kocher und Jagst in den Neckar liegen. Der Name Friedrichshall leitete sich von einer Saline in Jagstfeld her, die nach König Friedrich I. benannt wurde. Den Bädertitel hat die Stadt durch das Solebad in Jagstfeld. Der Hauptbahnhof Bad Friedrichshall-Jagstfeld ist ein regional bedeutender Eisenbahnknotenpunkt. In ihm zweigen heute die Elsenz- und die Neckartalbahn von der Frankenbahn ab. Die Stadtbahn S41/42 nutzt diese Strecke und verbindet Heilbronn mit Mosbach, bzw. Sinsheim.
Schloss Heuchlingen ist heute eine landwirtschaftlich genutzte Staatsdomäne. Die Anlage wurde vermutlich im 12. Jahrhundert als Burg erbaut und im Jahr 1222 nebst einer Mühle erstmals als adeliger Burgsitz erwähnt.
Untergriesheim ist ein Teilort von Bad Friedrichshall. Durch die landschaftlich reizvolle Lage hat der Ort einen hohen Freizeitwert. Es gibt eine beliebte Badestelle an der Jagst. Herbolzheim ist ein Teilort der Stadt Neudenau. Von der im 12. Jahrhundert erbauten Burg sind lediglich der restaurierte runde Bergfried und einige Mauerreste erhalten.

R

A

D

W

E

G

K

O

C

H

E

R