Kocher jagst radweg

Schwäbisch Hall

Wackershofen

5 km, Fahrzeit 30 Min. Wir verlassen die Stadt durch das Weilertor, die Gottwollshäuser Steige hinauf Richtung Riegeläcker, vor dem Schleichbach rechts ab zum Alten Rainweg, danach überqueren wir den Bach, nach ca. 500 m überqueren wir die Bahngleise, auf der Landesstraße 2577 erreichen wir Wackershofen Öffnungszeiten: Mitte März bis Ende April Di-So 10-17 Uhr Mai bis Ende September täglich 9-18 Uhr Oktober bis Anfang November Di-So 10-17 Uhr Es finden regelmäßig Aktionstage statt: Käsemarkt Pflanzenmarkt Kräuterführungen Trachtentag Handwerker im Museum etc.
Rund 70 historische Gebäude haben im Hohenloher Freilandmuseum einen neuen Standort bekommen. Diese individuellen Originalstücke sind aus verschiedenen Dörfern der Region Württembergisch Franken auf das Gelände des Freilandmuseums umgesetzt worden. Mit allen Dingen des früheren täglichen Lebens ausgestattet, laden sie zum Entdecken und Erleben der Vergangenheit ein. Direkt an der am Museumsgelände vorbeiführenden Bahnlinie steht eine Technik-Baugruppe mit dem alten Kupferzeller Bahnhof und dem Lagerhaus. Schwäbisch Hällische Landschweine, Limpurger Rinder, Coburger Fuchsschafe, Ziegen, Hühner, Gänse und Kaninchen historischer Rassen erfüllen das Hohenloher Freilandmuseum mit tierischem Leben. Rundwege führen durch ein weitläufiges Gelände mit Wiesen und Obstbäumen. Auf Feldern werden historische Getreidesorte angebaut, in den Gärten bei den Häusern sind traditionelle Zier- und Nutzpflanzen zu sehen.

R

A

D

W

E

G

K

O

C

H

E

R